Sie sind hier

Wunschliste Tierschutz-Shop
Block title
Block content

Über unsere Arbeit

Wir werden immer wieder durch engagierte Mitmenschen auf „Katzenprobleme" (z.B. Ansammlungen von auf Bauernhöfen, Campingplätzen, Einkausfszentren, Fabrikgeländen) aufmerksam gemacht. Die meist scheuen und oft auch verwahrlosten Tiere haben selten genug wetterfeste Schlaf- und Verweilplätze. Auch werden sie – wenn überhaupt – nur unregelmäßig oder einfach zu wenig mit Futter und Wasser versorgt. Da sie in der Regel auch unkastriert sind, ist eine ständige und vor allem schnelle Vergrößerung dieser Katzenpopulation unausweichlich.
 
Dies führt, falls kein Einschreiten menschlicherseits erfolgt, zu noch größerer Verelendung der Tiere. Wenn wir tierliebe Menschen finden, die bereit sind, diese Katzen artgerecht zu versorgen, fangen wir die Katzen mit unseren vereinseigenen Fanghilfen, um sie sowohl tierärztlich versorgen und kastrieren zu lassen, um sie dann wieder in ihre „alte Heimat“ zurückzubringen. Voraussetzung dafür muss natürlich sein, dass wir vor Ort katzengerechte Verhältnisse (z.B. wetterfesten Unterschlupf) schaffen können. Ist dort keine Versorgung möglich, übergeben wir i.d.R. die – meist erwachsenen – Katzen dem zuständigen Tierheim zur weiteren Betreuung. Katzenkinder geben wir in die Obhut einer unserer Pflegestellen, lassen sie medizinisch versorgen und impfen, um sie später mittels Schutzvertrag in gute Hände zu vermitteln.
 
 
 
Jede kastrierte Katze bedeutet etwas weniger Katzenelend, zumindest in unserer Region! In jedem der vergangenen Jahre haben wir mindestens 500 Kastrationen durchführen lassen. Noch mehr jährliche Kastrationen wollen wir durch die Ausgabe von Kastrations-Gutscheinen an jene KatzenhalterInnen erreichen, die sich bisher aus den verschiedensten Gründen (Kosten, mangelndes Verständnis, Desinteresse) nicht zur Kastration ihres Tieres entschließen konnten.
 
Wir setzten uns für die Kastrations- und Registrierungspflicht ein.
 
Wir betreuen z.T. größere Futterstellen im Raum Mainz (Mombach, Hechtsheim, auf dem Uni Campus, Kostheim, Gustavsburg) in Ensheim, Vendersheim und Nack.
Immer wieder erhalten wir Nachrichten über verletzte, hilflose und kranke Katzen, für die kein Halter festzustellen ist. Wenn die FinderInnen logistisch nicht in der Lage sind, die dann gebotenen Maßnahmen, wie den Transport zum Tierarzt oder zur Tierklinik durchzuführen, übernehmen wir sowohl diese Aufgabe als auch oftmals die anfallenden Behandlungskosten.